Neuigkeiten

Fahrradregistrieraktion

In Zusammenarbeit mit dem AStA der Universität Vechta bietet das Polizeikommissariat Vechta am Dienstag, den 20. Oktober 2015, zwischen 11:30 Uhr – 14:00 Uhr, bei der Mensa der Universität die Möglichkeit der kostenlosen Fahrradregistrierung an. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit sich kostenlos über geeignete Sicherungsmethoden von Fahrrädern zu informieren.

 

Seit vielen Jahren werden in Niedersachsen von den Polizeibehörden, den Fahrradhändlern und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) Fahrradcodier- oder Registrierungs-aktionen mit Fahrradpässen durchgeführt. Ziele dieser Aktionen sind u. a., das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger zu stärken, potentielle Diebe durch eine Erhöhung des Entdeckungsrisikos abzuschrecken und aufgefundene/sichergestellte Fahrräder den rechtmäßigen Eigentümern zuordnen zu können.

 

Die dazu nach den herrschenden Datenschutzrichtlinien eingerichtete „Themen-bezogene Sammlung Fahrrad“ ist speziell auf die Erfassung registrierter Fahrräder und deren Eigentümer ausgerichtet: Auf Wunsch der Eigentümerin/des Eigentümers werden die Fahrräder eingetragen und somit polizeilich erfasst. Mit Stand Mai 2015 beinhaltete diese Sammlung bereits  457.796 Datensätze – Tendenz steigend!!! Rechtsgrundlage für diese Datenerhebung ist § 4 Abs. 2 Niedersächsisches Datenschutzgesetz. Die gespeicherten Daten dürfen und werden auch nur ausschließlich zur Eigentumsüberprüfung verwandt; heißt, eine zweckdurchbrechende Abfrage ist datenschutzrechtlich in diesem Kontext nicht zulässig.

 

Durch die Registrierung und spätere Nutzung individueller Merkmale und der Fahrraddaten (auch mit Bild möglich) sowie deren Verknüpfung mit der Eigentümerin bzw. dem Eigentümer werden verbesserte Fahndungs- und Ermittlungsansätze im Kontext Fahrraddiebstahl ermöglicht. Die Anwendung beinhaltet insgesamt 22 recherchierbare Datenfelder, die landesweit durch Anwender/innen aller Polizeidirektionen abgefragt werden können.

 

Im vergangenen Jahr wurden im Landkreis Vechta 998 Fahrräder als entwendet angezeigt, davon alleine 337 im Stadtgebiet Vechta. Oftmals sind davon Studentinnen und Studenten der Universität Vechta betroffen, die ihre Fahrräder u. a. im Rahmen ihrer Heimreisen beim Bahnhof in Vechta oder bei Veranstaltungen im öffentlichen Verkehrsraum abstellen.

 

 

 

 

 

Kommentare  

 
#1 Fahrrad 2015-10-20 14:40
:lol: tolle Aktion.

Sein Rad kann man auch bei bekannten Polizei-Diensts tellen registrieren lassen.

Danke für die zahlreiche Teilnahme
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Die Angabe zur E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und dient nur zum Schutz vor Spam.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Zusätzliche Informationen